• Guy

Immer schön dem Fluss entlang.

Meinem zweiten Tag auf dem Velo durfte ich durch wunderschöne Gegenden, entlang von wunderschönen Flüsslein fahren. Das es eigentlich immer flach war, kam mir und meinen geschundenen Beinchen sehr entgegen.


Auch kam mir entgegen, dass es manchmal pfeifengerade (wieso heisst es eigentlich pfeifengerade? Pfeifen sind doch, meines Wissens, gar nicht gerade?) war. Da musste ich fauler Sack nicht so oft lenken.


Ein sehr grosses Problem, mit dem ich hier in Frankreich zu kämpfen habe, ist mein Vorname. Denn niemand, wirklich keine Sau glaubt mir hier nämlich, dass ein Guy, der Sprache der Liebe nicht mächtig ist. Ab Morgen bin dann Hans Landolt. (Meine Schwester hat sogar in der Schweiz immer Probleme mit ihren Vornamen. Sie heisst Bruno.)