• Guy

Pomtschuur

Auch am dritten Tag meiner Oguysse machte die Landschaft hier keine Anstalten, an ihrer Schönheit einzubüssen. Ich übertreibe wirklich nicht, aber es war hueren schön. Aber meine semifitten Beine brauchen eine Pause. Also hab ich mich entschieden, hier in Dingsbums…. aehm… Luxeuil-les-Bains zwei Tag zu bleiben.


Die seltsame Sprache, die hier von den Eingeborenen gesprochen wird, bereitet mir noch immer Mühe. Neben meine Vornamen mach mir nun auch mein mittlerweile akzentfreies „Bonjour“ Probleme. Wenn man irgendwo reinkommt und akzentfrei „Bonjour“ sagt, reden die Einheimischen sofort in ihrer Sprache und decken einen sofort mit Vokabel ein die man nicht kennt.


Also was hab ich heute gelernt? Ein Gespräch immer schön mit „Pomtschuur" beginnen!